Der Pädagoge

Michael von Jung war als Schriftsteller zuallererst ein
in Versen und nach Noten predigender Seelsorger und Aufklärer.

Den pädagogischen Auftrag des Geistlichen griff er sich aus den Ideen der Aufklärung, die ihn prägte, als Lebensaufgabe heraus. Vernunft und Tugend verbürgen Glück im Diesseits und ewiges Heil! Das ist die Quintessenz aller Grablieder.

Leidenschaft in jeder Form ist die Hauptwurzel aller Übel, Mäßigkeit dagegen eine Grundtugend, die er immer wieder einschärft. Nie vergisst er die lebenspraktischen Nutzanwendungen aus seinen Beispielen zu ziehen.
 
In hochdramatischen Schilderungen von Unglücksfällen und von Verbrecherkarrieren nach dem Vorbild volkstümlicher Moritatensänger steigert er die nachdrücklich belehrende Wirkung durch drastischen Realismus. Michael von Jung war aber nicht nur ein unermüdlicher Moralpauker, sondern auch ein echter Menschenfreund und wahrer Christ.






 
Powered by KIRU